Cornelia-Funke-Schule Gemünden

"miteinander - füreinander"

 

Rosenthaler Straße 4

35285 Gemünden (Wohra)

 

Tel.: 06453-1445

Fax.: 06453-450

 

Um uns per Mail zu kontaktieren, suche sie sich bitte unter "Kontakt" den richtigen Ansprechpartner heraus.

 

Telefonnummer der Betreuung: 06453-911865

Öffnungszeiten der Schulbücherei

Täglich von Montag bis Freitag

9:15  - 9:35 Uhr

(1. große Pause)

 

Kiosk/Mensa

Infos zum Kiosk mit Preisliste und Hinweisen zu den Aktionstagen.

Die Zettel für die Essensbestellung sind unter downloads abrufbar.

An der CFS gibt es vielfältige Hilfen und Förderung für die Schüler. Bereits ein Jahr vor Schulbeginn können Kinder an einem Vorlaufkurs teilnehmen, wo sie eine Förderung der deutschen Sprache erfahren. Dieser findet an vier Vormittagen in den Klassenräumen des ersten Schuljahres statt. Die Kinder werden zum Ende der Stunde in ihre jeweilige Kindertagesstätte zurück gebracht.

 

An der CFS gibt es Inklusionsklassen. In diesen Klassen werden u.a. Kinder mit speziellen Förderbedarf speziell unterrichtet. Für diese Förderung ist wöchentlich in einigen Stunden eine zusätzliche Lehrkraft im Unterricht anwesend. Diese Doppelbesetzung kommt jedoch allen Kindern der Klasse zugute.

 

Haupt- und Realschüler werden in den Klassen 5 und 6 gemeinsam unterrichtet. Die Bewertung der Leistungen ist differenziert. In den Hauptfächern Deutsch, Englisch und Mathematik bekommen die Schüler je eine Stunde Förder- bzw. Forderunterricht. In den Klassen 5, 6 und 8 wird die Lesekompetenz besonders gefördert, z.B. die Lesepaten in den wöchentlich durchgeführten Lesestunden.

 

Zusätzlichen Förderunterricht gibt es für lese- und rechtschreibschwache Kinder in den Klassen 1-7.

 

Ab dem Schuljahr 2015/16 wird auch mit dem Lernserver im Fach Deutsch gearbeitet.

 

Hausaufgabenhilfe und Förderung in den Hauptfächern wird im Nachmittagsunterricht in Form von Lernzeitkursen angeboten.

  

Förderplan: Hat ein Schüler besondere Schwierigkeiten in einem Fach, so wird durch den Fachlehrer, unter Einbeziehung des Schülers und der Eltern, ein Förderplan erstellt, der dem Schüler helfen soll, seine Leistungen zu verbessern.

 

Sprachunterricht: Es gibt Sprachunterricht für Aussiedlerkinder oder Kinder aus anderen Nationen.

 

Während des Unterrichts besteht das Angebot, ein Sprachzertifikat in Französisch (D.E.L.F) zu erwerben.

Di

16

Dez

2014

Schülerartikel "Wir werden gefordert und gefördert"

Seit dem 6. Schuljahr gibt es an der Cornelia-Funke-Schule ein Forder-, Förder- Unterricht.                                  

Dafür mussten drei unterschiedliche Leistungsgruppen festgestellt werden. Deswegen schrieben wir drei Übungsdiktate. Dann wurden wir nach der Anzahl der Fehler in drei verschiedene Leistungsgruppen aufgeteilt. Es gibt zwei Fördergruppen und eine Fordergruppe. Diese befinden sich in drei unterschiedlichen Räumen. In den verschiedenen Gruppen gibt es jeweils unterschiedliche Aufgaben, die den Leistungen entsprechen. Ab dem zweiten Halbjahr soll voraussichtlich ein dritter Lehrer dazu kommen.

 

Wir Kinder der Fordergruppe finden den Unterricht so:

Nils, Fordergruppe:  Ich erhoffe mir durch die zusätzliche Stunde bessere Noten in Deutsch.

Julian, Fordergruppe:  Mir gefällt der Förderunterricht nicht, weil ich es unnötig finde, noch mehr für die Schule zu tun.

Sophia, Fordergruppe:  Ich finde diese Stunde gut, weil wir in unterschiedliche Gruppen aufgeteilt werden, die den Leistungen entsprechen.


Geschrieben von Laura Victoria Lange


Impressum | Datenschutz | Sitemap
(C) Cornelia-Funke-Schule Gemünden