Cornelia-Funke-Schule Gemünden

"miteinander - füreinander"

 

Rosenthaler Straße 4

35285 Gemünden (Wohra)

 

Tel.: 06453-1445

Fax.: 06453-450

 

Um uns per Mail zu kontaktieren, suche sie sich bitte unter "Kontakt" den richtigen Ansprechpartner heraus.

 

Telefonnummer der Betreuung: 06453-911865

Öffnungszeiten der Schulbücherei

Täglich von Montag bis Freitag

9:15  - 9:35 Uhr

(1. große Pause)

 

Kiosk/Mensa

Infos zum Kiosk mit Preisliste und Hinweisen zu den Aktionstagen.

Die Zettel für die Essensbestellung sind unter downloads abrufbar.

„Probleme ohne Ende“ Gemündener Schüler erklären Erwachsenen das Smartphone

Noch ist Ursel Rösser eine Smartphone-Einsteigerin, doch das soll sich schon bald mit der Hilfe von Schüler Tyler ändern. Er hilft bei Problemen mit Handys. FOTO: JULIA HENNIGES
Noch ist Ursel Rösser eine Smartphone-Einsteigerin, doch das soll sich schon bald mit der Hilfe von Schüler Tyler ändern. Er hilft bei Problemen mit Handys. FOTO: JULIA HENNIGES

VON JULIA HENNIGES

 

Gemünden – Wie versendest du das Bild? Aber wo hast du das Bild denn jetzt her? Ja, aber wie machst du das? Fragen über Fragen, Verwirrung und ein wenig Verzweiflung. Es sind Smartphone-Einsteiger, die jeden Freitagnachmittag in die Cornelia-Funke-Schule kommen, weil sie Hilfe benötigen. Und die Schüler der Jahrgangsstufe 7 haben Lösungen parat. Denn sie sind Experten, wenn’s um Handys geht. „Es gibt Probleme ohne Ende“, sagt Werner Klingelhöfer. Der 70-Jährige besucht zum zweiten Mal das Treffen für Einsteiger in Gemünden. Er wollte so ein Smartphone einfach mal ausprobieren und hat sich dann direkt auch eines gekauft. Und dann kamen die Probleme. „Ich wusste zum Beispiel nicht, wie und welche Codes ich eingeben muss.“

Ursel Rösser hat eher Probleme mit Whatsapp und EMails. „Facebook habe ich erst gar nicht getestet“, sagt sie. Zuerst hatte sie zu Hause einen Computer – aber auch der bereiteten Probleme. Mit ihrem Smartphone komme sie da schon besser klar. „Das erschien mir einfacher in der Handhabung. Fragen habe ich natürlich trotzdem.“ Und dafür sind die Schüler da. „Mir macht es einfach Spaß, wenn ich den Leuten etwas erklären kann. Und dann auch so, dass sie es zukünftig auch ohne Hilfe hinbekommen“, sagt der 13-jährige Tyler. Er hilft bei dem Projekt zum zweiten Mal mit. Und auch Schülerin Kim kennt sich bestens mit Handyproblemen aller Art aus. „Zu den Treffen kommen meist ältere Menschen. Häufig gibt es dann mit Whatsapp Probleme“, sagt die 13-Jährige.

Lehrerin Andrea Detsch hatte die Idee, diese Treffen für Smartphone-Einsteiger ins Leben zu rufen. „Meine Mutter hatte immer wieder Probleme mit ihrem Handy. Ihrer Nachbarin ging es ähnlich. Ich habe dann einfach mal in der Schule nachgefragt. Und es haben sich gleich Schüler gefunden, die bei dem Projekt mitmachen wollten.“ Seitdem finden die Treffen jeden Freitag statt. Im Unterricht sind Handys übrigens verboten. „Die sollen in den Taschen bleiben“, sagt Detsch. Manchmal dürften die Schüler aber doch ihre

 

Smartphones benutzen – zum Beispiel dann, wenn sie nach Vokabeln im Internet suchen sollen. „Da muss man dann natürlich aufpassen, dass sie nicht doch bei Whatsapp landen.“

 

Zu den Treffen werden die Senioren wohl noch öfters kommen. Denn Fragen gibt es genug – und Lösungen auch.

Service: Die Treffen für Smartphone-Einsteiger finden jeden Freitag zwischen 13 und 13.45 Uhr im Klassenzimmer 001 oder im Atrium der Cornelia-Funke-Schule in Gemünden statt. Die Teilnahme ist kostenlos, über eine Geldspende freut sich das Team. Infos gibt es per E-Mail unter smartkidscfs@gmx.de

 

HNA, 15.02.2019


Impressum | Datenschutz | Cookie-Richtlinie | Sitemap
(C) Cornelia-Funke-Schule Gemünden