Cornelia-Funke-Schule Gemünden

"miteinander - füreinander"

 

Rosenthaler Straße 4

35285 Gemünden (Wohra)

 

Tel.: 06453-1445

Fax.: 06453-450

 

Um uns per Mail zu kontaktieren, suche sie sich bitte unter "Kontakt" den richtigen Ansprechpartner heraus.

 

Telefonnummer der Betreuung: 06453-911865

Öffnungszeiten der Schulbücherei

Täglich von Montag bis Freitag

9:15  - 9:35 Uhr

(1. große Pause)

 

Kiosk/Mensa

Infos zum Kiosk mit Preisliste und Hinweisen zu den Aktionstagen.

Die Zettel für die Essensbestellung sind unter downloads abrufbar.

Abschlussfahrt – Marina di Massa

Am 16. Mai 2017 ging unsere, schon über das ganze zehnte Schuljahr herbeigesehnte, Abschlussfahrt nach Marina di Massa in Italien endlich los und alle waren voller Vorfreude.

 

Am Dienstag, unserem Starttag, ging es schon um fünf Uhr morgens los. Aus diesem Grund war es doch erstmal seltsam ruhig im Bus, was allerdings schon nach einigen Stunden ganz anders vorzufinden war. Die Busfahrt von ca.14 Stunden zog sich, denn wir mussten ja erst noch durch die Schweiz. Am Hotel angekommen, ging es an die Zimmerverteilung und anschließend erstmal zum Essen. Zum Abschluss des Tages ging es dann noch einmal zum Strand, wo der Abend langsam ausklang, denn alle waren doch etwas erschöpft von der langen Busfahrt.

 

Der nächste Tag begann müde und das Frühstück konnte auch nicht so richtig zu neuer Energie beitragen. Danach ging es mit dem Bus nach Pisa, wo wir eine Führung bekamen, welche nicht nur am Schiefen Turm, sondern auch ein ganzes Stück durch die Stadt geführt wurde. Nach diesem Marsch in der Hitze tat die Erfrischung im Meer mehr als gut und man konnte so neue Kräfte sammeln. Nach dem Abendessen ging es dann, wie auch schon am Tag zuvor, an den Strand, um den Sonnenuntergang zu genießen.

 

Am Donnerstagmorgen war eine Fahrt nach Lucca für uns vorbereitet. Dort erwartete uns eine kleine private Führung von Herrn Möbus, um uns ein wenig die Gegebenheiten dieses Ortes näherzubringen. Anschließend hatten wir etwas Freizeit zur Verfügung, welche wir für Shoppen und ein Mittagessen nutzten. Nachmittags ging es dann wieder zum Baden an den Strand. Nach dem Abendessen ging es diesmal jedoch in den Nachbarort Viareggio, wo wir uns beliebig an der Strandpromenade beschäftigen konnten.

 

Am Freitag ging es noch früher los als die Tage zuvor. An diesem Tag fuhren wir nach Florenz, wo wir vorerst eine großartige Aussicht auf Florenz bekamen, bevor wir den Fußmarsch in die Innenstadt antraten. Dort bekamen wir eine Führung und erlangten etwas Wissen über den riesigen Dom. Nach der Führung hatten wir wieder die Möglichkeit eines Stadtbummels. Der Freitag war doch sehr anstrengend, aber schön. Das Hotel erreichten wir knapp eine halbe Stunde vor dem Abendessen, also ein doch sehr langer Tag.

 

Der Samstag sollte mit direkt zwei Zielen auch sehr anstrengend werden. Zuerst ging es nach Siena, wo wir sogar Teile eines 1000 Meilen Rennens sehen konnten. Außerdem schauten wir uns auch dort den Dom und die Altstadt an. Dann ging es auch schon weiter nach San Gimignano, der Stadt der tausend Türme, wo wir auch nochmal Zeit hatten ein Eis zu essen oder ein paar Souvenirs zu kaufen. Auch an diesem Tag wurde es wieder etwas später.

 

Der Sonntag sollte aber wieder etwas entspannter beginnen. Unsere Tour brachte uns zu den Marmorbrüchen von Carrara, wo wir noch den im Hochland gelegenen Ort Colonata besuchten. Einige unserer Gruppe entschlossen sich sogar dazu mit Herrn Möbus noch eine kleine Expedition in dem bergigen Land zu wagen. Auf der Rückfahrt machten wir noch einen Stopp beim Supermarkt, um Verpflegung für den nächsten Tag zu beschaffen. Nachmittags ging es dann das letzte Mal ans Meer, was wir natürlich genossen. Nach dem Abendessen ging es dann nochmal an den Strand, um den letzten Abend gemeinsam am Wasser zu verbringen.

 

Am Montag ging es dann schon um kurz vor acht wieder in Richtung Heimat, worauf sich alle etwas freuten, obwohl wir am nächsten Tag in die Schule mussten.

 

Zusammenfassend war es eine wirklich gelungene Abschlussfahrt, mit Abwechslung im Tagesablauf und schönen Momenten zusammen als Klasse, bevor wir endgültig die Schule verlassen. Die Sonne und der Strand ließen die langen Busfahrten verkraften, denn für so etwas lohnt es sich die Mühen auf sich zu nehmen.

 

Bericht von Levin Kraus, R10


Impressum | Datenschutz | Sitemap
(C) Cornelia-Funke-Schule Gemünden