Cornelia-Funke-Schule Gemünden

"miteinander - füreinander"

 

Rosenthaler Straße 4

35285 Gemünden (Wohra)

 

Tel.: 06453-1445

Fax.: 06453-450

 

Um uns per Mail zu kontaktieren, suche sie sich bitte unter "Kontakt" den richtigen Ansprechpartner heraus.

 

Telefonnummer der Betreuung: 06453-911865

Öffnungszeiten der Schulbücherei

Täglich von Montag bis Freitag

9:15  - 9:35 Uhr

(1. große Pause)

 

Kiosk/Mensa

Infos zum Kiosk mit Preisliste und Hinweisen zu den Aktionstagen.

Die Zettel für die Essensbestellung sind unter downloads abrufbar.

Trab und Galopp nach Mathe und Bio

Die Schülerinnen nehmen im Rahmen des Nachmittagsunterrichts Reitstunden in Gemünden. Der Verein ist der einzige im Kreisreiterbund, der ein solches Angebot macht. Foto: Andrea Pauly
Die Schülerinnen nehmen im Rahmen des Nachmittagsunterrichts Reitstunden in Gemünden. Der Verein ist der einzige im Kreisreiterbund, der ein solches Angebot macht. Foto: Andrea Pauly

Große Resonanz auf kostenlosen Reitunterricht als Nachmittagsangebot der Cornelia-Funke-Schule Für viele Mädchen ist das Angebot ein Traum: Reitunterricht, jede Woche – und das kostenlos. Diese Möglichkeit gibt es in Gemünden. Der dortige Reitverein bietet Reitstunden im Rahmen der freiwilligen Ganztagsschule an: Nach dem Unterricht und Mittagessen geht es aufs Pferd.

 

VON ANDREA PAULY

 

Gemünden. Zehn Mädchen haben in diesem Halbjahr die Chance, die Grundlagen des Reitens zu erlernen: Sie lernen, in den Grundgangarten Schritt, Trab und Galopp auf dem Pferderücken zu sitzen und wie sie einem Pferd die richtigen Hilfen geben, um es zu lenken, anzuhalten oder anzutreiben. Für einige ist es der erste nähere Kontakt zu Pferden und zum Reitsport. Aber auch einige Mädchen, die bereits Erfahrungen mit den großen Vierbeinern haben, sind dabei.

 

Einmal wöchentlich treffen sich die Mädchen nach der Schule für eineinhalb Stunden zum Reitunterricht. Bezahlen müssen sie dafür nichts: Denn dabei handelt es sich um eines der freiwilligen Ganztagsangebote an der Cornelia-Funke-Schule. Der Verein erhält nur die Aufwandsentschädigung, die die Schule für solche Angebote vom Landkreis bekommt. Zum dritten Mal gibt es die Reitstunden als Auswahlmöglichkeit für die Nachmittagsstunden – und das Interesse ist so groß, dass der Verein nach vielen Jahren wieder ein eigenes Schulpferd gekauft hat. Die 16-jährige Warmblutstute Caramia sei gut geeignet: „Sie ist gut ausgebildet und gelassen“, beschreibt der Vorsitzende des Reitvereins, Reiner Möbus. Die Fuchsstute ist bis zur Leistungsklasse L in Dressurprüfungen gegangen. Ihr „Lehrkollege“ Trend ist ein Privatpferd, das der Verein für den Schulsport nutzen darf.

 

Von der Zusammenarbeit profitieren sowohl die Schule als auch der Verein, sagt Reiner Möbus. Auch der stellvertretende Schulleiter Thomas Mandel bezeichnet die Kooperation als „ein gegenseitiges Geben“. Für den Reit- und Fahrverein ist das eigene Pferd eine Investition in die Zukunft, sagt Möbus. Denn die Aufwandsentschädigung, die der Landkreis zahlt, reicht längst nicht aus, um Futter und Unterkunft für Caramia zu finanzieren. „Aber wir wollen den Verein wieder mit mehr Leben füllen“, sagt Reiner Möbus. Nach seinen Angaben ist der Gemündener Verein der einzige im Kreisreiterbund, der im Rahmen eines Schulangebots Reitunterricht gibt. Unterstützt wird das Projekt von der Reiterlichen Vereinigung (FN), die dem Reitverein dafür neue Reithelme zur Verfügung gestellt hat. Der Unterricht ist zweigeteilt: Während die eine Hälfte der Mädchen praktischen Unterricht zunächst an der Longe erhält, erfährt die andere Gruppe theoretisches Wissen über Pferde, deren Körperbau und die nötige Ausrüstung. Dann wird getauscht, sodass jedes Kind in jeder Stunde sowohl am Theorie- als auch am Praxisteil teilnimmt. Außerdem sind jeweils drei Kinder in die Vor- und Nachbereitung eingebunden: Sie helfen beim Putzen, Satteln und Trensen und führen die Pferde zur Reithalle. Das Ziel für das Ende des Halbjahreskurses ist die Abnahme des „Kleinen Hufeisens“.

 

Im Februar startet ein neuer Kurs. Dann haben alle Kinder aus der fünften bis siebten Klasse der CFS die Chance, den Reitunterricht auf ihrem Wahlzettel zu vermerken und auf Trend und Caramia Reiten zu lernen. Der Reitunterricht ist eines von etwa 30 Angeboten für die Nachmittagsbetreuung. Auch andere Sportarten, eine Schulimkerei, Modellbahnbau oder spezieller Förderunterricht gehören dazu.

 

Frankenberger Zeitung, 31.10.2013

 


Impressum | Datenschutz | Cookie Policy | Sitemap
(C) Cornelia-Funke-Schule Gemünden