Cornelia-Funke-Schule Gemünden

"miteinander - füreinander"

 

Rosenthaler Straße 4

35285 Gemünden (Wohra)

 

Tel.: 06453-1445

Fax.: 06453-450

 

Um uns per Mail zu kontaktieren, suche sie sich bitte unter "Kontakt" den richtigen Ansprechpartner heraus.

 

Telefonnummer der Betreuung: 06453-911865

Öffnungszeiten der Schulbücherei

Täglich von Montag bis Freitag

9:15  - 9:35 Uhr

(1. große Pause)

 

Kiosk/Mensa

Infos zum Kiosk mit Preisliste und Hinweisen zu den Aktionstagen.

Die Zettel für die Essensbestellung sind unter downloads abrufbar.

Infos über Schutz vor sexueller Gewalt

Cornelia-Funke-Schule lädt zu Elternabend ein.

 

Wie können sich Kinder vor sexuellen Übergriffen schützen? Um diese Frage geht es unter anderem bei einem Informationsabend, zu dem die Cornelia-Funke-Schule in Gemünden für Donnerstag, 29. September, um 17 Uhr in das Atrium der Schule einlädt.

Dirk Virnich, Jugendkoordinator der Polizei im Landkreis Waldeck-Frankenberg, und Barbara Kliem vom schulpsychologischen Dienst des Staatlichen Schulamtes Fritzlar werden zu diesem Thema Hintergründe erläutern und Tipps geben.

Anlass für diesen Informationsabend ist laut Schulleiterin Kerstin Gnoth die Besorgnis von Eltern, nachdem kürzlich ein Mann Grundschüler in Gemünden in anzüglicher Weise angesprochen und einigen auch über den Kopf gestreichelt hatte (HNA berichtete).

Ein Ermittlungsverfahren läuft laut Polizei gegen einen 51-Jährigen aus Gemünden. Dirk Virnich arbeitet oft in Grundschulklassen mit Kindern am Thema sexuelle Gewalt. Auch in mehreren Klassen in Gemünden war er schon im Einsatz. „Ganz wichtig ist, dass die Kinder spüren, wenn ihnen jemand auf unangenehme Weise zu nahe kommt und dann drei Schritte zurückgehen“, schilderte er der HNA. Eltern rate er, das Nein der Kinder ernst zu nehmen – auch wenn es nur darum gehe, dass sie wieder ihren Willen der Oma ein Küsschen geben sollen.

Der Hinweis „Du darfst nicht mit Fremden mitgehen“ hingegen ist laut Virnich wenig hilfreich. „Die Kinder wissen gar nicht genau, was ein Fremder ist. Wenn sie jemanden eine halbe Stunde kennen, ist das oft kein Fremder mehr für sie.“ Deshalb sei es wichtig, den Kindern beizubringen, nichts zu tun, von dem die Eltern nichts wissen“, rät der Polizei-Jugendkoordinator. (mab)

 

HNA vom 22.09.2011

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Impressum | Datenschutz | Cookie-Richtlinie | Sitemap
(C) Cornelia-Funke-Schule Gemünden